Header background

Das Alm-Brett

Unsere wuiden Tipps rund um Innovationen, Startups & Berge!

7 Gründe für ein Offsite als Team Event

Meeting-Zeit: Der Rücken schreit in jeder Sitzposition nach 30 Minuten auf, die Kaffeemaschine ist Anlaufstelle Nummer eins und die Team-Meetings werden immer unkonzentrierter und stiller? Na – gedanklich soeben drei Haken gesetzt? Dann ist es mehr als Zeit für ein Offsite-Timeout im Team. Offsite? Wir von der Startup Alm bringen euch raus aus der Großstadt, um auf Hütten in den Bergen mit dem gesamten Team neue Energie und Kreativität zu tanken. Warum dieses Rauskommen aus den Arbeitsalltagswurzeln hilft? Lest selbst, weshalb eine Auszeit in den Bergen so viel Mehrwert hat.

Zur Definition: Ein Offsite Team Event ist eine Auszeit in den Bergen zum Tanken von Energie und Kreativität sowie zur Orientierung und Strukturierung. Im Vordergrund stehen gemeinsame Teambuilding und im Team zusammenzukommen.

1. Offsite-Fokus auf Kreativität und Ideenentwicklung

Im meist hektischen Arbeitsalltag mit ständigem Telefonklingeln, Sitzungen und dem Gefühl zum Feierabend doch wieder nur die Hälfte geschafft zu haben, kommt eines viel zu kurz: Zeit und Raum für Kreativität, die Entwicklung neuer Ideen und das Vernetzen im Team. Bei einer Offsite-Auszeit steht genau das im Mittelpunkt – in inspirierender Umgebung sowie einer geborgenen Atmosphäre, in der das Team unter sich ist.

2. Teambuilding beim Offsite in den Bergen

Apropos Vernetzen. Wie gut kennt man eigentlich seine Team-Kollegen? Den einen sicherlich besser als den anderen und manche nur per Telefon, weil sie auf einem anderen Stockwerk sitzen. Ein Offsite bietet Raum, das Team besser kennenzulernen, Probleme fernab vom Büro-Feeling anzusprechen, die Stärken Einzelner herauszuarbeiten, zu platzieren und damit das Team neu zu strukturieren. Denn Spaß an der Arbeit und Teamgeist entsteht dann, wenn jeder das tut, was er am besten kann. Und manchmal ist es ganz einfach, da entstehen die besten Gespräche nach dem Workshop beim gemeinsamen Zusammensitzen nach den Arbeitsphasen, nach einem schönen Ausflug oder beim Ausblick-Genießen auf die Bergkulisse.

3. Team-Meeting mit Ortsflexibilität

Denkprozesse werden aufgefrischt, wenn das Team zwischendurch die Räumlichkeiten wechseln kann. Wenn die im Luft Meeting-Raum also mal zu dick wird, kann problemlos nach draußen gewechselt werden oder jeder zieht sich zum Gedanken sammeln für eine bestimmte Zeit in eine der verschiedenen Stuben, auf den Balkon oder auf die Zimmer zurück.

4. Blick über den Tellerrand

Hand aufs Herz – manchmal sind wir ganz schön eingefahren, was die eigenen Arbeitsstrukturen und Abläufe betrifft. Aber für Umdenken bleibt während des Tagesgeschehens oft wenig Zeit. Team Offsites sind auch dazu da, um aus seiner Komfortzone herauszukommen und über den eigenen Tellerrand zu blicken. Und siehe da, nach einigen Workshops abseits der Routine und nach wertvollen Diskussionen mit den Teamkollegen arbeiten wir nach Rückkehr in die Bürowände viel effizienter.

5. Der Team-Chef – mittendrin

Keine Frage – das Oberhaupt des Teams darf bei einem Offsite natürlich auf keinen Fall fehlen. Denn oft ist das genau die Person, die man wegen zahlreicher Meetings am allerwenigsten zu Gesicht bekommt. Um aus dieser Zwischen-Tür-und-Angel-Beziehung ein Vertrauensverhältnis zu schaffen, sind Team Offsites genau das Richtige. In die Natur verpflanzt, hat der Chef Zeit, sich fernab von Stress mit seinem Team zu beschäftigen, sich auf Teambuilding zu konzentrieren und dem Team seine Wertschätzung auszudrücken. Ganz unter dem lässigen Motto: Kimm, hock di hea, dann samma meah.

6. Freizeit-Unterhaltungen als Ausgleich und zum Teambuilding

Ganz wichtig: Gemeinsame Teambuilding-Activities! Und davon gibt es rund um unsere Hütten und Berg Locations mehr als genug. Sei es bei einer Fackelwanderung, bei der man im Team oder für sich im Stillen nochmals die Inhalte des Tages reflektiert, bei einer sportlichen Alm-Team Challenge, beim Jodelseminar, oder beim gemeinsamen Kochkurs auf der Hütte – Unternehmungen im Team schweißen zusammen und schaffen Raum für Gespräche außerhalb der Arbeitswelt. Nebeneffekt: Danach ist das Gehirn wunderbar durchgelüftet und das Denken fällt wieder leichter.

7. Bewegung und Emotion

Das A und O an kreativem Arbeiten ist immer in Bewegung zu bleiben. Was in beengten Büroräumen zu einer Herausforderung wird, ist bei einem Offsite Team Event kein Problem. Und sei es nur zur Auflockerung eine Runde um die Hütte zu marschieren, auf die Terrasse hinauszutreten und den Bergblick zu genießen oder sich von den sportlichen Kollegen zur einer morgendlichen Runde überreden lassen. Oder den Emotionen im Form von aufgestautem Stress z.B. bei einer Erlebniswanderung, einer kleinen Bergtour oder beim Jodelseminar freien Lauf zu lassen. Dringendes To-Do also: laut den Juhitzer rufen. Der Berg hat nichts dagegen und wenn’s nicht so gut klingt: Was auf der Alm passiert, bleibt auf der Alm.

Na, klappt ihr schon den Schreibtisch ein und packt in Gedanken den Rucksack? Das würde uns närrisch gfrein, denn die Berge san so sche! Also pack mas – wir freuen uns auf Nachrichten von euch und helfen euch super gerne, ein gmiatliches Offsite Team Event in den Bergen auf die Beine zu stellen. Servus und bis späda! Euer Startup Alm-Team.

Jetzt anfragen

Darüber hinaus erreicht ihr uns auch per Email oder telefonisch unter +49 (0) 173 – 3182473 – wir freuen uns auf eure Nachricht!

 

 

Text: Annika Wagner

 

Comments ( 0 )

    Leave A Comment

    Your email address will not be published. Required fields are marked *

    Unweit von München
    servus@startupalm.com
    +49 (0) 173 - 3182473
    © 2019 - Startup Alm - Impressum